Der Grundgedanke

  • Die Haut ist das Organ des Menschen, das am häufigsten an Tumoren erkrankt.
  • Speziell durch vermehrte Sonnenexposition sind immer mehr Menschen von Hautkrebs betroffen.

Hautkrebs kann jeden treffen ─ Vorsorge kann Leben retten

 

Formen von Hautkrebs

Bildschirmfoto 2015-02-10 um 12.07.03

Statistisches zum Hautkrebs

  • In Deutschland erkranken jedes Jahr über 50.000 Menschen an Basalzellkrebs.
  • Neueren Untersuchungen nach sollen 10 Millionen bereits von aktinischen Keratosen betroffen sein.
  • Jeder 75. Deutsche hat das Risiko an einem Melanom zu erkranken.
  • Viele Patienten sterben ─ oft in jungen Jahren ─ an den Folgen der Erkrankung. Und das, obwohl Hautkrebs, wenn er früh erkannt wird, fast zu 100 % heilbar ist.

 

Nur ein Dermatologe kann helfen!

  • Die regelmäßige Hautkrebsvorsorge durch einen Hautarzt gibt Ihnen die größtmögliche Sicherheit.
  • Ein Dermatologe hat die nötige Erfahrung und kann Ihre Muttermale und andere Haut- veränderungen eindeutig diagnostizieren und behandeln.

 

Hautkrebsvorstufe: Aktinische Keratosen

  • Wirkt die Sonne über längere Zeit auf die Haut ein, können sich einzelne Zellen der Oberhaut krankhaft verändern.
  • Die Zellen haben einen so genannten aktinischen (durch Strahlen bewirkt) Schaden erlitten und sind zu Fremd- körpern in ihrem Zellverbund geworden.
  • Sie teilen sich, wachsen unkoordiniert und beginnen eine andere Art und Menge von Hornmaterial zu bilden als ihre normalen Nachbarzellen.
  • Das anormale Hornmaterial hat der Hauterkrankung den Namen Keratose gegeben.
  • Diese Form von Hautkrebsvorstufen kann sich zu einem bösartigen Hautkrebs entwickeln.
  • Seine optische Ausprägung sind schuppende Hautveränderungen, die meist in Körperbereichen (Stirn, Ohr, Arme, Beine) auftreten, die der Sonne häufig ausgesetzt sind.
  • Eine rechtzeitige Erkennung und Behandlung mit der z.B. in dieser Praxis angebotenen Photodynamischen Therapie führt zur vollständigen Heilung.

Heller Hautkrebs: Plattenepithelkarzinom

  • Der Plattenepithelkrebs ist ein primärer Tumor des Haarkeims.
  • Seine Vorstufen sind aktinische Keratosen und Morbus Bowen.
  • Diese Form von Krebs streut seine krankhaften Zellen über die Lymph- bahnen und über den Blutweg.
  • Häufige Sonneneinstrahlung spielen bei der Entstehung eine entscheidende Rolle.
  • Bei frühzeitiger Erkennung und operativer Therapie kann eine vollständige Heilung erfolgen.

Heller Hautkrebs: Basalzellkarzinom

  • Wie bei den aktinischen Keratosen ist die Ursache dieser Art
    von Hautkrebs das Sonnenlicht.
  • Der Basalzellkrebs kann überall
    an der Haut auftreten, entwickelt sich jedoch bevorzugt an Stellen, die normalerweise stark der Sonne ausgesetzt sind.

Heller Hautkrebs: Basalzellkarzinom

  • Der Basalzellkrebs ist nicht oder nur sehr selten in der Lage, Metastasen (Tochtergeschwülste) zu bilden. Aus diesem Grund ist er auch weniger gefährlich als andere Hautkrebsformen.

Dafür hat er andere sehr unangenehme Eigenschaften:

  •  aggressives und zerstörerisches Wachstum
  • mögliche Durchdringung aller Hautschichten
  • mögliches Eindringen und Zerstören der darunter liegenden Knochen
  • Eine Behandlung mit der in unserer Praxis durchgeführten Photo dynamischen Therapie führt zur vollständigen Heilung.

Schwarzer Hautkrebs: Malignes Melanom

  • Das maligne Melanom ist ein bösartiger Hauttumor und einer der gefährlichsten Krebs- arten überhaupt.
  • Es kann sich aus vorhandenen Muttermalen entwickeln und auf gesunder Haut entstehen.
  • Der Tumor neigt dazu, früh Metastasen über Lymph- und Blutbahnen zu streuen und gilt daher als äußerst gefährlich!
  • Die frühzeitige Erkennung und Therapie entscheidet über die weitere Prognose.

Hautkrebsvorsorge

  • Eine Untersuchung durch den Haut- arzt bietet die optimale Sicherheit, wenn es darum geht, auffällige Hautveränderungen zu erkennen und zu entfernen.
  • Je eher die Veränderungen erkannt werden, desto größer ist die Chance, sie durch eine gezielte Therapie oder Operation zu bekämpfen.
  •  Zur Erhöhung der Sicherheit hat sich das modernste Verfahren zur Haut- krebsvorsorge, die Dermatoskopie mit der Digitalkamera und computer- unterstützter Bildanalyse weltweit bewährt.

Die Auflichtmikroskopie

  • Es handelt sich hier um eine neue Methode mit der Muttermale sehr gut beurteilt werden können.
  • Man bringt ein Vergrö- ßerungsglas mit einer eigenen Lichtquelle in direkten Kontakt mit der Haut und erreicht eine Vergrößerung um das 20─70 fache.

Die computergestützte Bildanalyse

Vermessung der:

  •  Fläche
  • geometrischen Parameter
  • Randeigenschaften
  • Regelmäßigkeit
  • Pigmentierung
  • Die gemessenen Daten werden gleichzeitig bewertet.
    Eine Auswertung dieser Ergebnisse liefert dem Arzt weitere wichtige Informationen.

Nutzen Sie die Vorsorgemöglichkeiten!

• Die moderne Hautkrebsvorsorge bietet die optimale Sicherheit, den nächsten Sommer unbeschwert genießen zu können.

Sprechen Sie das Praxisteam für weitere Informationen gerne an!

Ihr Dr. Degenhardt