Mit den Händen werden tagein tagaus vielfältige Aufgaben unter häufig extremen, hautbelastenden Einflüssen ausgeführt. Kommt die Haut immer wieder mit hautreizenden oder allergieauslösenden Substanzen in Berührung, trocknet die Haut aus, die körpereigene Haut-Barriere wird zunehmend zerstört und kann ihre wichtigen natürlichen Schutzfunktionen nicht mehr wahrnehmen.

Aus geschädigter, unbehandelter Haut entwickelt sich häufig ein chronisches Handekzems. Allein in Deutschland leiden bis zu 10% der Menschen an einem Handekzem. In vielen Fällen besteht ein beruflicher Zusammenhang. Durch eine frühzeitige hautärztliche Abklärung können in den meisten Fällen spätere Komplikationen wie Chronifizierung, allergische Kontaktsensibilisierung auch auf Berufsstoffe oder gar eine drohende Arbeitsunfähigkeit vermeiden werden.

Um Betroffenen eine bessere, schnellere und vor allem individuelle Hilfe anbieten zu können, bietet Ihnen die Praxis Dr. Degenhardt ab sofort eine Spezial- und Akutsprechstunde für Patienten mit Hautproblemen an Händen und Füßen: Die Handsprechstunde.
Im Rahmen der Sprechstunde erwartet den Betroffenen ein umfassendes Leistungsspektrum, angefangen von der ausführlichen Erfassung der individuellen Vorgeschichte, über die Diagnostik zur Identifizierung der auslösenden Faktoren, einer stadiengerechten Therapie und Einleitung geeigneter Pflege- und Präventionsmaßnahmen bis hin zu individuellen Hautschutzseminaren.

Um unnötige Wartezeiten von Beginn an zu vermeiden wird eine Voranmeldung unter nachstehender Telefon-Nr. oder per E-mail erbeten.

Tel. 0421 / 61 94 262

E-mail: info@die-handsprechstunde.de